Buchtipp des Monats Februar 2019: Ich hasse Menschen – Julius Fischer

0 comments

Posted on 15th Februar 2019 by admin in Buchtipp des Monats

, , , ,

Nur, um das vorab klarzustellen: Ich hasse Menschen nur manchmal, aber ich finde sie oft ziemlich speziell. Vielleicht hat dies Julius Fischers Buch in meine HĂ€nde getrieben und zu meinem Buchtipp des Monats werden lassen. „Ich hasse Menschen“ – ein Titel mit Symbolcharakter.

FĂŒr das neue Jahr hatte ich mir viel vorgenommen. Vor allem wollte ich auch einmal zu BĂŒchern greifen, die normalerweise nicht so meins sind. Na ja, einfach mal was Neues ausprobieren und vielleicht ein paar neue Facetten an mir selbst entdecken. Mit der Fleury-Saga, die im Mittelalter spielt, war mir dies ja im vergangenen Jahr schon ganz gut gelungen. Nun sollte es etwas Sarkastisches und durchaus Komisches sein.

„Ich hasse Menschen“ von Julius Fischer stand plötzlich in meinem Lieblingsbuchladen vor mir und provozierte mich geradezu. Schon beim Lesen der kurzen Zusammenfassung erkannte ich gewisse Parallelen zwischen dem Autor und mir. Er beschreibt die oftmals skurrilen Personen des Alltags auf eine Ă€ußerst erfrischende und urkomische Art, dass es schwerfĂ€llt, beim Lesen LEISE zu lachen. So fand dieses etwas andere Buch seinen Weg in meine Bibliothek.

Selten habe ich ein Buch entdeckt, das mir so dermaßen aus der Seele spricht. Beim Lesen erkannte ich mich in unzĂ€hligen Passagen wieder und konnte die Abneigung des Autors in den verschiedenen Situationen absolut nachvollziehen. Viele Begebenheiten sind so grotesk, aber dennoch alltĂ€glich. Julius Fischer hat mit „Ich hasse Menschen“ sein persönliches Ventil gefunden, um den Alltagsfrust abzubauen und auf herrlich sarkastische Art und Weise auch mal Dampf abzulassen. FĂŒr den Leser ist das Buch Selbsterkenntnis und wirklich witziger Frustabbau zugleich.

Dieses Buch ist ein Muss, fĂŒr alle, die das Groteske des Alltags lĂ€ngst erkannt haben und trotz alledem gern ĂŒber dessen AbsurditĂ€ten lachen. Julius Fischer zeigt, wie es mit einer gehörigen Portion Selbstironie gelingt, die ungeliebten Alltagsbegegnungen ohne SpĂ€tfolgen zu verkraften.

„Ich hasse Menschen“ ist ein Buch, das mir aus der Seele spricht und deshalb fĂŒr mich zum Buchtipp des Monats wurde.
Vielen Dank, Herr Fischer, fĂŒr diese erfrischende Alltagsreflexion.

No comments yet.

Leave a comment